Luca und Ludmilla

unbezahlte Werbung – Rezensionsexemplar

 

Luca’s Leben ist eine wahre Katastrophe, seine Mutter hat ihn und seinen Vater verlassen.  Sein Vater ist nur noch ein trauriges Abbild seiner Selbst und verbringt sein Leben im dunklen Wohnzimmer auf dem Sofa. 

Und was noch viel schlimmer ist, sein größter Traum, Schlagzeuger der Schulband zu werden, ist zerplatzt. 

Ludmilla Zwickzwack, eine berüchtigte Hexe, ist wie fanatisch damit beschäftigt einen neuen, revolutionären Zaubertrank gegen Warzen zu brauen. Eine der Zutaten, von denen das Gelingen des Zaubergebräus abhängt, ist das Blut eines traurigen Kindes. Zu diesem Zweck hat sie sich Luca Scheuermann schon vor Monaten ausgeguckt und beobachtet sein Tun  sehr genau in ihrer Kristallkugel. 

 

 

 

Nachdem Luca nicht als neuer Schlagzeuger für die Schulband genommen worden ist, trifft er auf Ludmilla und die Ereignisse nehmen ihren Lauf. 

Wird es Luca mit seiner gewinnenden Art gelingen die alte, verbitterte Hexe von ihrem grausamen Plan abzubringen?  Oder wird sie ihre bösen Pläne mit dem Blut des Jungen umsetzen?

Gebundene Ausgabe: 128 Seiten, Größe 14,8 x 1,9 x 22,1 cm

empfohlenes Lesealter 8 – 10 Jahre

Verlag: Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG (11. März 2019

ISBN-13: 978-3446262126

Zum Buch geht es hier

Sybille Hein ist Autorin und Illustratorin, seit 1999 illustriert und schreibt sie Bilderbücher und Geschichten für Kinder und Erwachsene. 2019 erschien das von ihr geschriebene und illustrierte Kinderbuch Luca und Ludmilla. Sybille Hein wurde als Illustratorin mit dem Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreis und dem Kinderbuchpreis der Stadt Wien ausgezeichnet.

Ein ebenso faszinierendes, wie spannendes Buch um die Hexe Ludmilla und das von ihr für ihren Zaubertrank auserkorene Opfer, Luca. 

Das Buch zeigt wie wichtig Freundschaft, Vertrauen und der unerschütterliche Glaube an das Gute im Leben sind. Der Protagonist Luca verzaubert mit seiner offenen, ehrlichen, liebenswerten und hilfsbereiten Art nicht nur den Leser, sondern auch die berüchtigte Hexe und das tollste ist, er braucht nicht einmal einen Zaubertrank dazu. 

Das Buch ist in einzelne Kapitel untergliedert, die sich leicht und zügig lesen lassen. Der Text ist gut verständlich und läßt sich gut erschließen. Von der ersten bis zur letzten Seite bleibt das Buch spannend, man mag es gar nicht aus der Hand legen. 

Fazit: Sehr empfehlenswert nicht nur für Fans der hohen Kunst der Zauberei. Für Mädchen und Jungs gleichsam geeignet.